Die Pressestelle der Polizeidirektion Lüneburg stellt sich vor

Die Pressestelle dient als Schnittstelle zwischen der Polizei und den Medien.
Von hier aus wird die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Polizeidirektion Lüneburg koordiniert, sowie eine enge Zusammenarbeit zu den Polizeisprecherinnen und Polizeisprechern gepflegt, die in jeder Polizeiinspektion vertreten sind.

Auskünfte über die tagesaktuelle Einsatzlage erhalten Sie von den Pressesprechern der örtlichen Polizeiinspektionen.

Die Pressestelle der Polizeidirektion Lüneburg erteilt Auskünfte zu inspektionsübergreifenden Themen oder Themen genereller Art. Dies könnten -beispielhaft- der Digitalfunk, die Kooperative Leitstelle Lüneburg, Personalzahlen, Liegenschaftsfragen, Auskünfte über Diensthunde oder die Einstellung von Polizeinachwuchs sein. Außerdem werden Informationen hinsichtlich bestimmter Themen zu Brand- und Katastrophenschutz, wie z. B. der Einsatz des Feuerwehrflugzeugdienstes, erteilt.


Diea allgemeinen Aufgaben der Pressestelle sind insbesondere:

- Bearbeitung von Medienanfragen, sowie die Durchführung von Interviews

- Ansprechpartner für die Medien

- Informationsgewinnung und -analyse durch Medienauswertung

- Bertreuung der Medien bei Großeinsätzen

- Verfassen von Presseerklärungen zu polizeilichen Ereignissen und Stellungnahmen und Interviews für die Polizeidirektion

- Organisation und Durchführung von Pressekonferenzen/-gesprächen

- Vorbereitung und Mitwirkung bei der Durchführung von Repräsentationsaufgaben der Behördenleitung sowie die Planung von Veranstaltungen

- Präsentation der Polizeidirektion im Internet und polizeiinternen Intranet

- Herausgabe eines Info-Mediums für die Mitarbeiter/-innen

- Durchführung und Begleitung von Fortbildungsveranstaltungen im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

- Vorbereitung und Durchführung der einsatzbegleitenden Öffentlichkeitsarbeit anlässlich der Castor-Transporte nach Gorleben.

- Planung, Organisation und Durchführung von Maßnahmen polizeilicher Öffentlichkeit nach innen und außen




Anschrift der Pressestelle:

Polizeidirektion Lüneburg
-Pressestelle-
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg

Tel.: 04131/8306-1050 (POK Mathias Fossenberger)

Tel.: 04131/8306-1051 (POK'in Mareike Kowalewski)

Tel.: 04131/8306-1052 (Frau Petra Netz)

Tel.: 04131/8306-1053 (Frau Kim-Katrin Hensmann Bereich Social Media)

Tel.: 04131/8306-1054 (PK'in Anna-Christin Blauert)

Fax : 04131/8306-1065 (Bearbeitung nur während der werktäglichen Geschäftszeiten)

E-Mail : pressestelle@pd-lg.polizei.niedersachsen.de


Außerhalb der Geschäftzeiten steht Ihnen in dringenden Fällen die Kooperative Leitstelle Lüneburg unter der Telefonnummer 04131/8306-5205 zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerinnen der Pressestelle der Polizeidirektion Lüneburg:




Mathias Fossenberger
Mathias Fossenberger
Frau Petra Netz
Petra Netz
Mareike Kowalewski
Mareike Kowalewski
Kim-Katrin Hensmann  
Kim-Katrin Hensmann
Anna-Christin Blauert
Anna-Christin Blauert

Erreichbarkeit während der Geschäftszeiten

Anschrift der Pressestelle:

Polizeidirektion Lüneburg
-Pressestelle-
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg
Tel. 04131/8306-1050 (POK Mathias Fossenberger)
Tel. 04131/8306-1051 (POK'in Mareike Kowalewski)
Tel. 04131/8306-1052 (Frau Petra Netz)
Tel. 04131/8306-1053 (Frau Kim-Katrin Hensmann)
Tel. 04131/8306-1054 (PK'in Anna-Christin Blauert)

Erreichbarkeit außerhalb der Geschäftszeiten

Außerhalb der Geschäftszeiten steht Ihnen in dringenden Fällen die Kooperative Leitstelle der Polizeidirektion Lüneburg unter der Telefonnummer 04131 / 8306-5205 zur Verfügung.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln