Versuchter Totschlag zum Nachteil eines Polizeibeamten - Polizei sucht dringend weitere Zeugen

tatort Versuchter Totschlag zum Nachteil eines Polizeibeamten in Meckelfeld
Tatort Meckelfeld
Bildrechte: Polizeiinspektion Harburg

Versuchter Totschlag zum Nachteil eines Polizeibeamten - Polizei sucht dringend weitere Zeugen


Am Samstag (29.08.15), gegen 00.40 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei vor der Gaststätte "Schnurr-Bart" in der Rönneburger Straße in 21217 Seevetal, OT Meckelfeld, gerufen. Dort war es im Anschluss an das am Freitag eröffnete Dorffest zu einer Auseinandersetzung zwischen Sicherheitsdienstmitarbeitern und einer Gruppe von Männern gekommen, weil diesen der Einlass verwehrt worden war.


Mehrere Polizebeamte, die auf dem nahen Dorffestgelände im Einsatz waren, wurden zu der Schlägerei entsandt. Ein 31-jähriger Beamter, der Sekunden vor weiteren Kollegen die Örtlichkeit erreichte und an die Gruppe der sich schlagenden Männer herantrat, wurde unmittelbar angegriffen und mit einem gezielten Schlag zu Boden gebracht. Der Beamte verlor das Bewusstsein und erlitt schwere Schädelverletzungen. Er kam in ein Krankenhaus und wurde noch in der Nacht notoperiert.


Durch Zeugenaussagen wurde ein 31-jähriger Seevetaler identifiziert, der noch vor Ort vorläufig festgenommen werden konnte. Er sitzt seit dem 30.08. in Untersuchungshaft. Der Vorwurf lautet auf versuchten Totschlag, schwere Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.


Die Polizei sucht dringend weitere Zeugen, die das Tatgeschehen vor der Gaststätte beobachtet haben dürften. Hinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181 / 2850.

Hinweise

Hinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst in Buchholz/N., Telefon 04181 / 2850.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln