Polizeiinspektion Harburg

Die Polizeiinspektion Harburg stellt sich vor


Im Nordosten Niedersachsens gelegen, erstreckt sich das Kreisgebiet und damit auch der Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Harburg von der Stadtgrenze Hamburgs bis tief in das Naturschutzgebiet der Lüneburger Heide im Süden.

Mit 1244 Quadratkilometern Fläche und über 244 000 Einwohnern, mit überproportional steigender Tendenz, ist die PI Harburg eine der größten im Gebiet der Polizeidirektion Lüneburg mit all den Problemen, die sich aus dem Randbereich zu einer Großstadt ergeben. Der gesamte westeuropäische Nord-/Südverkehr wird auf den im Landkreis zusammentreffenden Verkehrsadern der A 1 , A 7 , A 39 und A 261 abgewickelt. Dazu kommen noch täglich über 50 000 Berufspendler, die überwiegend mit dem Auto nach Hamburg zur Arbeit fahren.

An dieser Stelle sei einmal ein Hinweis auf die Entstehungsgeschichte des LK Harburg gestattet, da sich für einen Fremden die Zusammenhänge (warum Landkreis Harburg anstatt Landkreis Winsen Luhe) nicht ohne weiteres ergründen lassen. Aus dem Stadtkreis Harburg und dem Kreis Winsen (Stadt und Amt Winsen) entstand 1932 der Kreis Harburg, der jedoch schon 1937 durch das Groß-Hamburg-Gesetz wieder geteilt wurde, denn Harburg war nun ein Teil Hamburgs geworden. 1944 verlegte man die bis dahin in Harburg noch verbliebene Verwaltung ins Schloß nach Winsen Luhe. Seit 1958 ist die Luhestadt auch als Kreisstadt festgelegt worden. Auf einen neuen Namen für den Landkreis konnte man sich nicht einigen. So blieb es bei der gerade für Auswärtige mißverständlichen Bezeichnung.


Das Polizeidienstgebäude in Buchholz
Das Polizeidienstgebäude in Buchholz

In der Stadt Buchholz befindet sich seit Anfang 2009 der Sitz der Polizeiinspektion. Darüber hinaus werden hier - wie auch an allen anderen "Rund um die Uhr"-Dienststellen - polizeiliche Einsätze für den Bereich Buchholz und zugehörige Gemeinden abgewickelt.

Der Wache kommt neben der örtlichen Einsatzabwicklung auch eine Koordinierungsfunktion für überregionale Einsätze zu.

So erreichen Sie uns:

Polizeiinspektion Harburg
Schützenstraße 17
21244 Buchholz in der Nordheide

Tel. 0 41 81 / 285 - 0, Fax -200

E-Mail: poststelle@
pi-harburg.polizei.niedersachsen.de

Achtung: Nachrichten per E-Mail und Fax werden nur montags bis freitags zu den üblichen Bürozeiten gesichtet.

Für Notfälle nutzen Sie bitte die Notrufnummer "110"!

Landkreis Harburg

Landkreis Harburg

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln