Verkehrssicherheitstag 2019

Am vergangenen Samstag lud der Fernfahrerstammtisch der Polizeidirektion Lüneburg zum alljährlichen Verkehrssicherheitstag auf die Rastanlage Ostetal (Süd), an der BAB 1 bei Sittensen.

Erstmals an einem Samstag stattfindend, konnten sich Interessierte wieder umfassend über verschiedene Bereiche des Schwerverkehres informieren. Das Team vom Fernfahrerstammtisch der Polizeidirektion Lüneburg hatte mit der Unterstützung durch die Verkehrswacht Harburg-Land e.V. verschiedenste Informations- und Aktionsmöglichkeiten aufgebaut.

Ein absolutes Highlight an dem Tag der Lkw- Überschlagsimulator des deutschen Verkehrssicherheitsrats. Mit diesem konnte der praktische Sinn des Sicherheitsgurtes durch Jedermann erlebt werden. Die Teilnehmer waren sich nach der eindrucksvollen Fahrt sicher: NIE WIEDER OHNE GURT! Auch wurde deutlich, dass jeder lose Gegenstand im Führerhaus zur ernsthaften Gefahr für die Gesundheit werden kann.

Ebenso waren die Kraftfahrervereine "Bewegen mit Herz e.V." und die SVG Frankfurt an diesem Tag vor Ort. Der Verein setzt sich für benachteiligte Kinder und für ein besseres Image der Berufskraftfahrer ein.

Herr Scheider, von der Berufsgenossenschaft in Hannover, konnte interessierten Fernfahrern anhand von mitgebrachten Planen, die man um das Fahrzeug legt, den toten Winkel und die richtige Spiegeleinstellung erklären.

Ein Bild vom Wandel der Fahrzeugtechnik im Bereich des Schwerverkehrs erhielten die Besucher anhand eines FAUN F60/36S. Bj. 1955 LGP, der von der KRAVAG Hamburg vorgestellt wurde. Ihm gegenüber stand ein nagelneuer Sattelzug eines namhaften Herstellers, der mit neuster Sicherheitstechnik ausgestattet war.

Das Team vom Fernfahrerstammtisch konnte an diesem Tag über 300 Gäste begrüßen und die Besucher waren begeistert und äußerten nicht selten: "Ich finde es toll, dass es so etwas für LKW-Fahrer gibt!"

Der nächste Fernfahrerstammtisch, zum Thema: "Ihr fragt - Wir antworten", findet am 7. August, ab 18:30 Uhr, wieder in den Räumlichkeiten der Rastanlage Ostetal (Süd) statt.

Rückfragen bitte an:
Autobahnpolizeikommissariat Winsen/Luhe
Andrea Möller, POK`in
fernfahrerstammtisch@pd-lg.polizei.niedersachsen.de
Telefon: 04171/796200

ffst  
ffst  
ffst  
ffst  
ffst  
ffst  
ffst  
ffst  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln